JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bulle Links
Bulle Rechts

Volltextsuche

Archiv

Kreisseniorenplanung - Bestandserhebung

Kreisseniorenplanung –Bestandserhebung
Nach einer Prognose des Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg wird im Main-Tauber-Kreis der Anteil an Hochbetagten an der Gesamtbevölkerung bis 2030 auf 8,1 % steigen (Quelle: KKVJS, Hilfe zur Pflege 2016, S. 14-15). 
Damit wird der Main-Tauber-Kreis der Landkreis mit dem höchsten  Anteil an Hochbetagten in Ba-Wü sein.
Das Thema Seniorenplanung/Altenhilfe ist damit eines der TOP-Themen des Landkreises. Entspre­chend soll 2019/2020 das Projekt „Seniorenplanung im Landkreis“ vorgenommen werden.
Die bisherigen Sozialpläne für Senioren – „Leben im Alter im Main-Tauber-Kreis“ aus dem Jahr 2009 und der „Pflegeplan Main-Tauber-Kreis 2014 – 2020“ sollen aktualisiert werden.

Ziel der Seniorenplanung ist es, die Basis zu schaffen für die Weiterentwicklung einer bedarfs­orientierten Versorgungs- und Infrastruktur in den Städten und Gemeinden des Landkreises.
Ohne Ihre Mitwirkung geht das nicht.
Das Landratsamt hat einen Fragebogen entwickelt, der nach Auswertung zur Darstellung der aktuel­len Angebotsstruktur führen soll sowie die Grundlage für Folgerungen im Sinne einer bedarfsgerech­ten Weiterentwicklung zulässt.
Diese Fragebögen liegen ab sofort im Rathaus Großrinderfeld und in der Verwaltungsstelle Gerchs­heim zum Abholen bereit oder Sie rufen ihn hier direkt ab:  https://www.main-tauber-kreis.de/kreisseniorenplanung

Zurück senden können Sie den ausgefüllten Fragebogen per Mail an: isabel.hellinger@main-tauber-kreis.de oder einfach im Rathaus bis spätestens 31.05.2019 abgeben.
 
Je mehr Fragebögen ausgewertet werden, desto genauer kann eine entsprechende Angebotsstruktur folgen.
Machen Sie mit!
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.