JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bulle Links
Bulle Rechts

Volltextsuche

Archiv

Neujahrsempfang 2019 - Herzlichen Dank

Neujahrsempfang 2019

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

zu unserem 3. Neujahresempfang vergangenen Sonntag in der Turnhalle Gerchsheim durfte ich mit großer Freude wieder zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, Gemeinderäte/-innen, Ortsvorsteher, Ort­schaftsräte/-innen, Vereinsvorsitzende und –mitglieder sowie Gewerbetreibende begrüßen. Eine besondere Wertschätzung für mich persönlich war es darüber hinaus, viele Ehrengäste aus der Landes- und Bundespolitik sowie viele meiner Amtskollegen willkommen heißen zu dürfen.
Wie in meiner Begrüßungsrede erwähnt, erfüllt mich mein Wirken als Bürgermeisterin von Großrin­derfeld mit großer Freude und es bereitet mir viel Spaß, mich mit unzähligen Themenbereichen, die sowohl die Gemeindeverwaltung als auch die Bürgerinnen und Bürger betreffen, auseinanderzu­setzen. Vor allem die meist sachlich geführten Diskussionen im Gemeinderat  sind spannend und es ist schön zu spüren, wie intensiv sich die Gemeindevertreter/-innen für das Wohl der Kommune einsetzen. Auch wenn Entscheidungen nicht immer im Sinne eines jeden Einzelnen getroffen werden, versucht das Gremium immer die beste Lösung für alle zu finden. Sollten Sie jedoch Grund zur Kritik an unserer Arbeit haben: Die nächsten Kommunalwahlen finden am 26. Mai 2019 statt. Lassen Sie sich zur Wahl aufstellen, gestalten Sie aktiv das Leben in unserer Gemeinde mit und übernehmen Sie Verantwortung. Diese Plattform bietet die Möglichkeit, selbst mitzuwirken, Entscheidungen nicht anderen zu überlassen und im Nachhinein zu kritisieren.

Aber nicht nur die Mitsprache auf kommunaler Ebene ist wichtig, sondern auch auf Kreis- und Landesebene. Hier werden wichtige Weichen gestellt und Entscheidungen getroffen, die Auswir­kungen auf den ländlichen Raum haben, wie z.B. die Vergabe von Fördergeldern,  der Breitbandaus­bau, die Verkehrsanbindungen, der Straßenbau, der Rahmen der Kinderbetreuung, Bildungswesen  und vieles mehr. Daher habe ich mich entschlossen, für den Kreistag zu kandidieren und ich bitte Sie schon heute um Ihre Stimme und Ihre Unterstützung.

In diesem Zusammenhang danke ich ganz besonders Prof. Dr. Wolfang Reinhart, MdL, der sich unter anderem für die finanzielle Förderung unserer Wasserversorgung Mittleres Taubertal maßgeblich eingesetzt hat. Ohne diese finanziellen Unterstützungen wären zahlreiche Baumaßnahmen oder Vorhaben nicht möglich und realisierbar.
So darf sich Großrinderfeld in diesem Jahr auf sechs Baustellen, verteilt auf alle Ortsteile, freuen. Es geht voran. Gleichzeitig bitte ich jedoch die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis, falls es Ein­schränkungen geben sollte.
Besonders erwähnen möchte ich noch einmal den Umbau der Kindertagesstätte in Gerchsheim, der vom Erzieher-Team, Eltern und vor allem den Mitarbeitern im Bauhof mit stundenlangem und uner­müdlichem Einsatz auch an Wochenenden bewältigt wurde.  Hierfür noch einmal meinen herzlichen Dank, auch im Namen unserer Kinder.

Mein spezieller Dank gilt ferner allen Bürgerinnen und Bürgern, die zu einem intakten  Gemeindeleben beitragen und sich ehrenamtlich engagieren. Hierzu zählt insbesondere Richard Wörner. Herr Wörner ist seit 1997 beim VdK aktiv und seit 2002 Vorsitzender. Er konnte die Mitgliederzahl von 32 auf mitt­lerweile 152 steigern. Neben zahlreichen Veranstaltungen, die Herr Wörner organisiert und durchge­führt hat, stand er vielen Menschen auch in sozialrechtlichen Fragen zur Seite. Deshalb wurde Herr Wörner für sein herausragendes ehrenamtliches Engagement von Professor Dr. Wolfgang Reinhart und Ortsvorsteher Heinz Schmitt mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.
Nach der Ansprache von Kreisbrandmeister Alfred Wirsching, ehrte er gemeinsam mit Hauptkom­mandant Gerald Ebert die Feuerwehrkameraden der FFW Großrinderfeld.
Für 25 aktive Dienstzeit wurden mit Ehrenzeichen und Urkunde des Landes Baden-Württemberg Werner Behringer und Christian Endres, für 40 Jahre Dr. Klaus Maslowski und Otto Michel ausge­zeichnet sowie für 50 Jahre Mitgliedschaft in der FFW Rainer Oberst, Alois Dürr und für 60 Jahre Mitgliedschaft Edmund Gernert geehrt.

Gemeinsam mit Daniel Winkler vom DRK Ortsverband Werbach wurden im Anschluss die Blutspen­der/-innen mit Ehrennadel, Urkunde und Weinpräsent geehrt.
Für 10malige Blutspende: Maria Schmitt, Werner Dürr, Fabian Karl, für 25 malige Blutspende: Birgit Reinhart, für 50malige Blutspende: Anneliese Adonyi, Rosalie Geiger, Ursula Polifka, Klaus Leuchtweis, Walter Lutz, für 75malige Blutspende: Christel Hofmann, Alois Bayer und für 100malige Blutspende: Edmund Günther.

Die zu Ehrenden, die nicht anwesend sein konnten, erhalten ihre Auszeichnungen über die jeweiligen Ortsvorsteher.
Der offizielle Teil, der musikalisch vom Musikverein Schönfeld umrahmt wurde, endete mit dem Badener Lied. Für die Bewirtung sorgten der Turnhallenbauförderverein und TSV Gerchsheim. Anschließend durfte ich viele interessante Gespräche führen, neue Bürger/-innen kennenlernen und persönlich auf das neue Jahr anstoßen.

Sehr gerne bin ich Ihre Bürgermeisterin von Großrinderfeld und werde mein Amt weiterhin mit viel Freude und Elan ausüben.
Abschließend danke ich Ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen,  für Ihr Kommen und allen Mitwirkenden, die zum Gelingen dieses schönen Abends beigetragen haben.

Ihre
Anette Schmidt