JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bulle Links
Bulle Rechts

Volltextsuche

Neues aus Großrinderfeld

Steuerliche Erleichterung bei den Finanzämtern

Steuerliche Erleichterung bei den Finanzämtern

Das Bundesfinanzministerium hat im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder mit BMF-Schreiben vom 19.03.2020 Regelungen erlassen, die für die von den Folgen der Corona-Krise betroffenen Steuerpflichtigen steuerliche Erleichterungen vorsehen.
Sollten Unternehmen unmittelbar vom Corona-Virus betroffen sein, verzichten die Finanzbehörden bis zum 31.12.2020 auf Vollstreckungsmaßnahmen wie beispielsweise Kontopfändungen oder Säumniszuschläge.

Darüber hinaus werden die Finanzbehörden steuerpflichtigen Unternehmen die Anpassung ihrer Steuervorauszahlung vereinfachen, wenn absehbar ist, dass die Umsätze bzw. der Gewinn durch die Corona-Krise im laufenden Jahr geringer ausfallen werden, als bislang angenommen. Dies bezieht sich auf die Einkommen- und Körperschaftssteuer.

Ebenso können Vorauszahlungen in Bezug auf den Gewerbesteuer-Messbetrag angepasst werden.

Mit der Anpassung der Messbeträge für Vorauszahlungszwecke, die von den Kommunen dann über eine Anpassung/Herabsetzung der Vorauszahlungen umzusetzen ist, wird den Gewerbesteuerpflichtigen bei ihren aktuellen Zahlungspflichten geholfen, so dass es diesbezüglich im Regelfall keiner besonderen Stundungsmaßnahmen auf kommunaler Ebene bedarf.

Der Vordruck " Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus" steht unten zum Download bereit.