JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bulle Links
Bulle Rechts

Volltextsuche

Neues aus Großrinderfeld

3.000 Euro für soziales Engagement


3.000 € für soziales Engagement in der Region
 
Stadtwerk Tauberfranken spendet insgesamt 3000 Euro
 
Bereits seit einigen Jahren ist es Tradition, dass das Stadtwerk Tauberfranken statt Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner und Kunden für verschiedene soziale, kulturelle oder gemeinnützige Projekte in der Region spendet.  3000 Euro stellt das Stadtwerk insgesamt zur Verfügung.
 
In diesem Jahr stehen ganz besonders die Kinder im Mittelpunkt: Je 1000 Euro gehen an die Stadt Boxberg und die Gemeinde Großrinderfeld.Von dem Geld sollen neue Spielgeräte für die dortigen Spielplätze angeschafft werden. Die Kommunen freuen sich sehr über diese Spende und bedanken sich ausdrücklich. Sie sind sicher, dass die neuen Spielgeräte gut angenommen werden.
„Kinder sind unsere Zukunft, in sie zu investieren, ist immer gut angelegtes Geld. Sie sollen die bestmöglichen Plätze haben, um zu toben und sich zu bewegen“, betonen die beiden Geschäftsführer des Stadtwerks Tauberfranken, Dr. Norbert Schön und Paul Gehrig. In der Gemeinde Großrinderfeld wird die Spende für den in einer alten Schule kurzfristig neu entstandenen Kindergarten bzw. den dazugehörigen Spielplatz eingesetzt. Der Kindergarten musste kurzfristig als Ausweichquartier geschaffen werden.
 
Weitere 1000 Euro gehen an das Burgmuseum in Krautheim. Bürgermeister Andreas Köhler freute sich sehr über die Spende. Mit dem Geld soll die Ausstellung des Burgmuseums erneuert werden. Die neue Ausstellung soll die Geschichte der ursprünglichen Stauferburg stärker in den Vordergrund rücken und mit neuen Exponaten ganz auf die Burg Krautheim abgestimmt sein.